Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  17.11.2019 00:23:52 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Profil von Ansuяo aus Lord-Golddragonsien.
X
<b>Ansuяo</b> ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Ansuяo ♂ (600 Punkte, 819 Elo)

Ansuяo ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Besitzer:
Lord-Golddragon

Eltern:
-

Kinder:


Besondere Stärken:
Feuerkraft

Wettkampfstatistik:
21 gewonnen, 33 verloren

Geschenke:
0 Gäste haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt


Kapitel 1
Das Ei


In einem großen Land namens Dragosien in der großen Stadt Lord-Golddragonsien lebte ein großer Herrscher: Lord-Golddragon. Er hatte schon sehr viel Gold mit seiner Landwirtschaft verdient. Darum meinte er am 17.5.2009, es wäre nun Zeit für eine Drachenzucht. Er befahl seinen Arbeitern, sofort eine Drachenzucht zu bauen. Die Arbeiter machten sich ans Werk. Es dauerte nicht lange, bis die Drachenzucht um 8:34 fertig war. Lord-Golddragon befahl seinen treuen Dienern, sofort alle nötigen Rohstoffe in der Drachenzucht bereit zu legen, jedoch noch keine Produktion zu starten. Langsam war der Tag zu Ende und alle Bewohner von Lord-Golddragonsien gingen schlafen. Doch plötzlich rutschte der Haupthebel aus der Verankerung und die Produktion vom Drachenei startete. Am nächsten Tag bemerkte das niemand. Sechs Tage später am 24.5.2009 war das Drachenei fertig, da bemerkte Knecht Roserot, dass plötzlich ein Drachenei im Korb lag. Er nahm den Korb und rannte sofort zum Lord. Er schmiss sich auf die Knie und schrie: “ Herr, heute morgen um 6:04 lag ein Drachenei im Eikorb!“ Da wurde der König wütend und schrie: “ WAAS? Ihr Lümmel! Ich sagte doch, dass noch keine Produktion gestartet werden soll!“ „Aber es war niemand von unserem Dorf, der die Produktion gestartet hat! Der Hebel muss aus der Verankerung gerutscht sein!“ meinte Roserot. So gab sich nun der König zufrieden und meinte, na gut, in sieben Tagen sage ich euch, ob ihr das Ei zum Schlüpfen bringen sollt! Er überlegte sehr lange auf seinem Thron und wollte auf keinen Fall gestört werden. Schließlich meinte er, dass er sich noch mit seinen Gildenmitgliedern besprechen würde und dann den Knechten die Antwort gibt. Seine Mitglieder waren auch Herrscher über Städte in Dragosien und manche hatten auch schon Drachen, deswegen meinten die Mitglieder in der Überzahl, dass er das Ei zum Schlüpfen bringen sollte. Nun war nur noch ein Tag Zeit zum Bescheid geben und diesen Tag nutzte der König, um seinen Knecht Roserot zu fragen. Golddragon meinte zu Roserot:“ Du hast das Ei gefunden, also sollst du entscheiden, ob ich es zum Schlüpfen bringen soll!“ Der Knecht zupfte an seinem Bart und sagte:“ Ja, edler Herr, ich glaube schon, es kostet Sie zwar viel Geld, aber ein Drache ist schon etwas Schönes. Und früher oder später hätten Sie sowieso ein Ei gewollt.“ Darauf meinte der König:“ Na gut, so soll es sein!“ „Ach ja, Herr eine Bitte hätte ich noch: Darf ich das Drachenkind dann aufziehen?“ fragte Roserot. „Ja, das darfst du, mein Knecht, das darfst du!“ meinte Lord-Golddragon und lachte fröhlich.


Kapitel 2
Das verschwundene Baby


Viele Monate später, war es soweit. Lord-Golddragon saß aufgeregt mit seinen Gildenmitgliedern und Roserot vor dem Ei. Sie saßen seit 2 Stunden dort und warteten eifrig auf das knacksen. Langsam wurde Golddragon ungeduldig. Er sagte, wenn dass mal ein Kind wird, wird es hoffentlich nicht so langsam sein. Plötzlich am 25.5.09 um 12:59 war es soweit. Das junge Schlüpfte. Es war ein Männchen. Lord-Golddragon, wusste einfach nicht wie er es nennen sollte, doch nach langem überlegen, nannte er es Ansuro. Roserot, war so froh, was er durch seine Entdeckung geschafft hatte. „Nun“ sagte der König „musst du es aufziehen bis zum Kind, Roserot!“ Roserot war überglücklich, und nahm das Baby an sich. In seinem Haus, wollte Roserot, ihn erst einmal füttern. Er gab ihm alle Rohstoffe, die Ansuro brauchte, und dann fing er an dem kleinen Feuerspucken beizubringen, obwohl er das erst tun sollte, wenn er ein Kind ist. Er nahm ein Stück Holz und hielt es Ansuro vor die Nase, doch anstatt zu spucken, nieste er nur. Da kitzelte Roserot ihn und er begann zu lachen. Doch während des Lachens, spuckte der Kleine Feuer. Plötzlich begann Roserots Bart zu brennen. Er rannte schnell zum Brunnen um das Feuer zu löschen und schnell wieder zurück. Doch als Roserot in seinem Haus ankam, war Ansuro weg. Roserot, wusste nicht, was er tun sollte, also rannte er zu seinem Lord und berichtete ihm was geschehen war. Golddragon, war erfreut aber auch traurig. Er ließ sein ganzes Personal ganz Dragosien nach Ansuro absuchen, doch er war nicht zu finden. Lord-Golddragon war sehr traurig. Roserot, entschuldigte sich, bei dem König, doch Golddragon meinte nur: “Ach Roserot, es ist nicht deine Schuld. Dich so verletzt zu sehen mit einer Brandstelle im Gesicht, wäre genauso schlimm gewesen wie das jetzt!“ Roserot tröstete Lord-Golddragon. Er sagte zu ihm: „ Ach, Ansuro wird schon wieder zurück kommen. In der folgenden Nacht, stieg Roserot auf den Balkon der Drachenzucht und schrie: „ANSURO! WO BIST DU?“ In dem Moment kam Ansuro angeflogen und setze sich auf die Schulter von Roserot. Roserot rannte sofort zu seinem Herrn, und der war sehr erfreut. Er fragte, was er für Roserot nur tun könnte und bat ihm reichlich Gold und andere Sachen an. Doch Roserot sagte: „Ach Herr, ich möchte nur Ansuro weiter aufziehen!“ „Aber natürlich darfst du das! Immerhin hast du Ansuro wieder gefunden! Und ich bitte dich, dass du mich jetzt duzt!“ „Ja Herr, ähm Golddragon!“ antwortete Roserot und beide lachten.


Kapitel 3
Das sture Kind


Viele Monate später, am 26.5.09 um 13:59 wurde Roserot ganz rot vor Aufregung, doch nicht grundlos, sondern weil Ansuro endlich ein Kind geworden war! Roserot rannte sofort zu Lord-Golddragon. Golddragon war so froh, dass er Roserot in die Arme nahm und sagte: “Ich wusste, du würdest das schaffen!“ Roserot antwortete stolz: “Na ja, Golddragon, ohne dich hätte ich nie einen Drachen aufgezogen!“ „Du weißt aber, dass es jetzt Zeit geworden ist, dem Kleinen Fliegen und andere Sachen beizubringen!“ sagte Lord. „Ja aber sicher doch!“ antwortete Roserot. Sie redeten noch länger hin und her. Später ging Roserot wieder zurück zu Ansuro, setzte ihn auf eine Leine und fordere ihn auf, zum Tisch zu fliegen. Ansuro hatte natürlich jetzt schon ein eigenes Zimmer, wo das alles stattfand. Doch der Kleine wollte nicht so recht. Er wehrte sich immer wieder gegen Roserot, indem er Feuer spuckte, was er ja schon als Baby gelernt hatte. Doch irgendwann ging Ansuro der Atem aus. Diesen Moment nutzte Roserot, um ihn an die Übungsleine zu hängen. Als Ansuro eine Weile daran hing, fiel er herunter. Es passierte nichts Schlimmes, aber der kleine Drache fing an zu weinen. Er tat Roserot leid und so fing er an, ihn durchzuknuddeln. Das gefiel dem Kleinen und das Weinen ging mehr und mehr in Lachen über. Nun deutete Ansuro mit seinem kleinen Zeigefingerchen auf die Übungsleine, doch Roserot getraute sich nicht mehr, Ansuro dort „aufzuhängen“. Stattdessen brachte Roserot Ansuro krampfhaft andere Dinge bei, wie zum Beispiel, sein Geschäft auf dem WC zu erledigen oder schneller zu laufen. Das strengte Ansuro an und er wurde krank: er bekam die Drachitis. Zur Heilung musste er eine Woche lang in seinem Zimmer liegen und durfte nicht an die frische Luft. Nun konnte Roserot kleine Nacht mehr ein Auge zudrücken. Er lief mitten in der Nacht zum Lord und beichtete ihm alles. Lord-Golddragon meinte nur, dass Roserot Ansuro nur mehr das Fliegen beibringen solle, wenn er wieder gesund ist, und ihn brav füttern solle, damit Ansuro schnell zum jugendlichen Drachen mit allen notwendigen Fähigkeiten wird. Gesagt, getan. Als Ansuro wieder topfit war, hängte ihn Roserot wieder an die Übungsleine. Nun war Ansuro mutiger und schlug ruckartig mit den Flügeln. Nun hatte es Roserot geschafft: er hat Ansuro alles beigebracht, was er zu dieser Zeit können sollte, um sich gut zu entwickeln. Ansuro drehte jeden Tag viele Runden über Lord-Golddragonsien oder ganz Dragosien. Dabei lernte Ansuro perfekt fliegen und war nun auch einer der Intelligenteren Drachen. Auch aß Ansuro selbständig und als er die Rohstoffe von Lord-Golddragen verzehrt hatte, war er zum Jugendlichen geworden.



Bitte beachte, dass dies bis auf die Uhrzeiten und Daten nicht die reale Geschichte ist! Dies ist eine Erfindung von Lord-Golddragon um dir den Aufenthalt hier angenehmer und lustiger zu gestalten!


Tooltip