Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  29.01.2020 12:45:06 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Profil von Tiuri aus Merilvorsien.
X
<b>Tiuri</b> ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Tiuri ♂ (778 Punkte, 985 Elo)

Tiuri ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Besitzer:
Merilvor

Eltern:
-

Kinder:
MA-Beginn  

Besondere Stärken:
Geschick

Wettkampfstatistik:
0 gewonnen, 1 verloren

Geschenke:
0 Gäste haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt
Im Ei

Im Sommer 2010 plumse ich durch das Taumatische Loch. Durch die Schale spüre ich die Wärme des Feuers und im Schein der Kerzen kann ich die Silhouetten von Männern mit spitzen Hüten um mich herum erahnen. Sie wedeln mit rauchenden Büscheln und ich höre sie leise vor sich hinmurmeln.

Mit der Zeit kann ich in ihrem Gemurmel Wörter erkennen und obwohl ich nicht weiß, wie das aussieht was sie meinen, lerne ich ihre Sprache.

Die Zeit vergeht und hier in meinem Ei ist es eng. Lange warte ich jetzt schon auf die erhoffte Erlösung, doch sie kommt nicht. Fast täglich bekomme ich Besuch von einer jungen Frau, die beruhigend mit mir redet und mir erklärt, man könne mich gerade noch nicht aus dem Ei holen. Sie erzählt mir von Den beiden Drachen Merilvorsiens, die sich auf die bevorstehende Dragballsaison vorbereiten mussten und dabei von den Magiern, so nannte sie jene Männer mit den Spitzhüten, die volle Unterstützung brauchten.

Sie erzählt mir von Miraelia, die in der ersten Mannschaft der Gilde M-D als Torwart spielt und erklärt mir, dass es meine Bestimmung sei, ihren Platz einmal einzunehmen. Sie erzählt auch von Rhawiël, dem zweiten Drachenmädchen, die in der Zweiten Mannschaft in der Mitte spielt. Wie als könnte sie mein Verlangen spüren erklärt sie mir die Dragballregeln und erzählt von den erfolgreichen Spielen der Beiden.
Ich kann es kaum erwarten, selbst Dragball zu spielen.

Am 06.10.2010 kam die Frau nicht allein. Ich seh die Magier mit ihr hereinkommen und ich höre, wie sie viele Dinge mitbringen und hier abstellen. Die Frau deutet auf mich, woraufhin sich einer der Magier kurz verbeugt und den anderen Magieren barsche Anweisungen zuruft. Aufgeregt rutsche ich hin und her und versuche durch die Schale hindurch einen Eindruck davon zu bekommen, was sie tun. Kurz bevor die junge Frau geht, kommt sie zu meinem Ei, legt die Hand darauf und sagt: "Es ist soweit. Morgen wirst du schlüpfen."

Den ganzen restlichen Tag über blieb sie verschwunden. Ich bin sehr aufgeregt und rutsche die ganze Zeit in meinem immer heißeren Ei hin und her, während die Magier mir ein Nest bauen, wieder mir rauchenden Büscheln herumtanzen und noch mehr Kerzen anzünden. Drüber freute ich mich, denn je mehr Licht, desto mehr Schatten gibt es, die ich an der Wand meines Eis verfolgen kann.

Eigentlich wollte ich die ganze Nacht aufbleiben, um auch ja nichts zu verpassen, aber scheinbar bin ich doch eingeschlafen. Jetzt muss es bald soweit sein.

Da kommt auch schon die Frau. Ein Magier sagt etwas zu ihr. Ich lausche, um auch ja nichts zu verpassen.
Sie lacht: "Miraelia ist zwar aufgeregt, aber Rhawiël viel mehr. ist ja auch selbstverständlich, Miraelia hat ja schon mal das Schlüpfen mitbekommen, aber für Rhawiël ist es, als wär es ihr eigenes. Sowieso, weil sie gerade in diesem Alter ist, wo Drachenmädchen sich ein eigenes Wünschen." Der Magier und die Frau lachen beide. Während sie das erzählt hat, ist mir aufgefallen, das Miraelia und Rhawiël beide einen schönen Namen haben. Was werde ich wohl für einen Namen bekommen?
Wird er mir gefallen?
Ich höre, wie die Frau den einen Magier fragt, ob die Werte günstig wären. "Es dauert noch einen Augenblick Herrin Merilvor. Habt ihr die Elexiere dabei?" höre ich ihn antworteten.
Merilvor heißt sie also denke ich bei mir. Ich möchte auch einen Namen haben. Sie sagt ja. "Gut, dann lasst uns beginnen." ist der letzte Satz, den ich in meinem Ei höre.

Als Drachenbaby


"Ein Junge!" sagt Merilvor. Natürlich, was dachte sie denn. "Dann sollst du Tiuri heißen." Tiuri... Ich hatte eigentlich mehr an etwas erhabeneres gedacht. Tiuri klang ja nichtmal annähernd so mächtig wie Miraelia oder Rhawiël. "Tiuri der Tapfere" sagte Merilvor. Das hörte sich doch gleich viel besser an denke ich und lächle sie stolz an.

Schon am nächsten Tag verlassen mich die Magier wieder. Das macht mich etwas traurig, denn es waren fast alles sehr nette Männer. Sie bemühten sich sehr stark, mich ihre Aussprache beizubringen, aber ob ich das je lernen kann...



Am nächsten Tag kommt dafür Merilvor wieder. Ich frage sie, warum die Magier weg sind. "Ich bin von einer langen Mission zurück. viele Stunden habe ich gebracht, um die Wege Merliks, eines Großen und berühmten Drachenzüchters nachzugehen, bis ich letztendlich sein Geheimnis herausgefunden habe und ein magisches Prisma in unseren Drachenturm eingebaut habe. Jetzt werden alle Drachen, die aus den jetzt folgenden Eiern schlüpfen, eine ganz eigene Farbe haben. Wir alle sind gespannt, wer wohl der erste bunte Drache bei uns sein wird. Deshalb haben sich unsere Zauberer gleich wieder an die Arbeit gemacht. Sie beschwören ein weiteres Drachenei, wärend ich mich um dich kümmere und versuche, deine Stärken so zu fördern, wie es mir angemessen zu sein scheint." Interessiert habe ich ihr zugehört und denke darüber nach. Bunte Drachen! Ich schau an mir hinunter und muss feststellen, dass ich nur langweilig grün bin. Ich hätte auch gerne eine schöne Farbe.




Merilvor nimmt mich jetzt persönlich unter ihre Fittiche. Sie wärmt mein kleines Stoffnest (gemacht aus 908 Bahnen Stoff!) mit 257 Stücken Kohle. Diese geringe Wärme macht mir aber nichts aus, denn dafür stopft sie mich mit 9179 Laiben Brot und 508 Schalen Obst voll und Pflegt mich mit 5195 Töpfen Honig den ganzen Tag lang.
Magier sehe ich jetzt auch wieder zeitweise, das besonders wichtige Ei ist also scheinbar angekommen.

Heute ist der 12.10.2010. Merilvor hat mir gestern gesagt, dass ich mich ganz toll entwickelt habe und schon bereit wäre, Drachenkind zu werden. Gleich ist es soweit! und dann komme ich meinem Wunsch, der Stärkste Torwart der Welt zu werden etwas näher!

14:55 Das Ritual wurde gestartet.


Als Drachenkind

Ich wachse gut, sagt Merilvor immer. Ich bin auch zufrieden. Die Sprache der Menschen (Tolles Wort, nich?) hab ich jetzt schon ganz gut gelernnt. nur Worte wie "gehabt" machen mir noch Schwierigkeiten.Ich verwechsle immer das h mit dem k. und wenn ich das h doch schaffe, dann kommen kleine Rauchschwaden aus meinem Mund. Merilvor muss dann immer lachen und sagt, das wir das noch in Griff bekommen und dass ich bald auch das Feuerspucken steuern kann. Ich hoffe es.

Die Magier unterweisen mich nun dem Feuerspucken sowie dem Fliegen. Sie bringen mir Disziplin bei, damit ich später im Dragball sehr erfolgreich sein kann. denn was ist der Sport ohne Disziplin!

Heute, am 15.10.2010, hab ich die neue kleine Drachendame kennengelernt. Sie heißt Lilac. Passend zur Farbe. Was bin ich froh, nicht in den Genuss dieser Färbung gekommen zu sein. Ich spiele gern mit ihr und freue mich immer, wenn sie mich am Schwanz zieht.

Die Tage vergehen, ich habe viel Zeit, mich auf das Training zu konzentrieren und ich habe viel Hoffnung, schnell ein starker Dragballdrache zu werden. Merilvor verbringt viel Zeit bei mir und hält mich immer auf dem Laufenden, was die Dragballspiele angeht. Meine Freundinnen sind sehr beschäftigt.
Nur Lilac nicht. Und sie hat sich als echte Nervensäge herausgestellt. Sie scheint genau zu wissen, was sie will und sie besteht auch immer darauf. Merilvor nennt sie immer liebevoll die kleine Lady. Da wird mir ganz schummerig in der Magengegend...

Nach Wochen des sparens und der Bemühungen der Magier, für mich genügend Stoffe für die Steigerung zu bekommen, konnte sie am 6.11.2010 dann endlich begonnen werden. Merilvor hat mich gelobt und gesagt ich wäre sehr geduldig gewesen. Warum denn auch nicht, ich weiß selbst, dass man 10967 Elixiere und 6900 Seile nicht so schnell auftreiben kann. 298 Gemüse, 424 Kerzen und 1017 Papier waren weniger das Problem.

heute, am Montag den 8.11. soll es soweit sein. es gab ein paar Komplikationen aber jetzt scheint wieder alles glatt zu laufen. Und trotz der späten Stunde (0:56) wartet Merilvor an meiner Seite, um der bevorstehenden Steigerung entgegenzufiebern!
Ich freue mich so, bald ist es soweit!

Als jugendlicher Drache

Jeden Tag trainiere ich mit Rhawiël. Sie wirft, ich fange. Miraelia steht am Rand, sie trainiert uns und gibt uns Tipps. nebenher passt sie auf Lilac auf. Lilac ist ja wirklich ganz süß, aber sehr nervig. ständig schreit sie. Miraelia versucht alles, um sie zufrieden zustellen und sie zu beruhigen, aber sie ist furchtbar eigenwillig. Ich wünschte, ich hätte als Drachenbaby so viel Aufmerksamkeit bekommen. Aber sie scheint sowieso ganz anders zu sein als Rhawiël und ich. Schon die Tatsäche, dass sie eine Abneigung gegen Bälle hat, spricht für sich finde ich. Absolut unnatürlich. Und die ganzen Ketten und der Schmuck, mit dem sie sich behängt. Naja. ist wahrscheinlich einfach nicht mein Fall.

Merilvor ist immer seltener bei uns. Merilvorsien ist fast ausgestorben. die Produktionen laufen zwar, die Menschen sind zufrieden und glücklich, aber das angagement, dass sie an den Tag legen, wenn Merilvor da ist und sie jeden Tag aufs neue Motiviert, das fehlt.
Sie hat ein sehr schlechtes Gewissen, dass sie in letzter Zeit so wenig Zeit für uns hat, und versichert mir, dass sich das wieder ändert, sobald sie ihre Verpflichtungen erfüllt hat. Aber das Studium in einer weit entfernten Stadt namens Stuttgart ist sehr wichtig sagt sie. Ich hab schon oft gefragt, ob ich nicht mal mitdürfte. Ich würde gerne die Dragballmannschaft von Stuttgart sehen, aber Merilvor sagt, in Stuttgart spielt man kein Dragball. Sie hätten dort ein anderes Spiel, man nennt es Fussball. Das sei aber nicht annähernd so spannend wie Dragball. Kann es ja auch garnicht sein. schließlich ist Dragball das Beste Spiel der Welt!

Heute hat sie uns den Vorschlag gemacht, einen Ausflug zu einer Freundin von ihr zu machen. sie würde sich freuen, uns eine Weile in ihrer Stadt begrüßen und beherbergen zu dürfen. Sie hat selbst 5 Drachen, mit dem einen oder anderen werde ich später sicher auch mitspielen. es kann also nicht schaden, Freundschaften zu schließen und gemeinsam schonmal etwas zu trainieren.

30.01.2011 um 11:05 war ich erwachsen.

Als junger erwachsener Drache

Heute bin ich voller Freude! Als junger Erwachsener bin ich schon fast so gut wie Miraelia. Miraelia selbst spielt zwar nur noch in der Zweiten Mannschaft, aber das ist egal. Bald bin ich besser als sie und dann darf ich spielen! Rhawiël ist geknickt, sie darf gerade nicht mehr spielen. Einige der anderen Drachen haben sie überholt. Aber sie sagt, es sei nicht so schlimm. sie könne später wieder Trainieren. Jetzt sei es erstmal wichitg, dass ich besser werde. Ich bin ja so stolz, dass ich eine so tolle Freundin habe.
Merilvor hat mich gepusht bis zum umfallen, jetzt bin ich ein richtiger Dragballdrache sagt sie. Ich habe in stundenlangem Training mit Miraelia und Rhawiël viel Erfahrung gesammelt. Ich freue mich so darauf, endlich den anderen Gildenmitgliedern präsentiert zu werden. Ich hoffe, ich werde Merilvor nicht enttäuschen.

Als erfahrener erwachsener Drache

Ich liebe Dragball, es ist einfach mein Sport. Kurz nachdem ich ins erwachsenenalter eingetreten bin, haben unsere Gilde leider einige einigen der guten Drachen verlassen. Miraelia ist wieder Torwart der ersten Mannschaft, aber nur, bis ich bewiesen habe, dass ich besser bin. Sie sagt, sie fühle sich allmählich zu alt für Dragball und wolle sich eigentlich zurückziehen. Ich strenge mich also an, bald hab ich sie eingeholt. Rhawiël darf gerade auch wieder mitspielen, aber nur als Aushilfe. Weil uns die Dragballdrachen ausgehen.

Heute hat sich Merilvor wieder von mir verabschiedet. sie hat vorhin einen geheimnisvollen Brief bekommen von einer Drachenzüchterin namens Djamila. Sie sagte, Djamila brauche ihre Hilfe, wenn sie auch noch nicht genau weiß, wie sie ihr wohl helfen kann. Miraelia und ich sind inzwischen ein Herz und eine Seele. Rhawiël schafft es fast nicht mehr, den Ball in das Tor zu befördern.

Merilvor ist jetzt schon lange weg. in der zwischenzeit sind endlich die Gildenvorsitzenden vorbei gekommen und haben meine Fähigkeiten bewundert. Jetzt bin ich Torwart der ersten Mannschaft. Und ich bin gut! Ich freue mich auf die kommende Dragballsaison. Ich muss noch ordentlich trainieren, damit ich dann noch besser bin. Miraelia und Rhawiël sind sehr stolz auf mich und sorgen dafür, dass es mir gut geht.

Merilvor ist zurückgekehrt. Sie hat etwas ansich, was einen wunderbaren Duft verbreitet. So etwas wie in dem Moment habe ich noch nicht gespürt vorher. Miraelia und ich haben sie zusammen in Empfang genommen, und ich habe sie ganz nah bei mir gespürt. Ich hatte vorher noch nie das Verlangen, ihr so nahe zu sein.

26.03.11 An diesem Abend führt Merilvor Miraelia und mich in einen Teil des Drachenturms, den ich bisher noch nicht kannte. Sie erzählt, dass es ein schon lange angelegter Bereich ist, in dem man den Drachen die Möglichkeit der ungestörten Zweisamkeit geben wollte. Wenn wir wollen, dürften wir hier bleiben. In diesem Augenblick versank ich vor Scham fast im Boden... Sah man mir mein neues Verlangen den so an? Ich schien ihr nichts vormachen zu können. Immerhin sah ich, dass auch Miraelia Verlegen auf den Boden blickte. Merilvor lies einige Kerzen aufstellen, was ein schönes schummeriges Licht erzeugte. Wir bekommen zu Trinken und Einige Stoffbahnen werden uns vorgelegt.Dann ziehen sich Merilvor und die Helfer diskret zurück. Jetzt sind wir allein.

Nicht ganz eine Woche ist seither vergangen und ich fühle mich ja so glücklich. aus unserer anfänglichen Unsicherheit wurde schnell das, was werden sollte, und das ergebnis war ein hübsches großes Ei. Jetzt bin ich stolzer Vater. Mein Sohn hat den Namen Mathis. Und er ist das schönste Drachenkind, dass ich kenne. Er wird mal ein Stolzer Dragballer. er zeigt schon jetzt wunderbare Fangtechniken, dabei ist er noch ein Baby.



Lang Lang ists her, seid ich das letzte Mal aus meinem Leben erzählt habe. Inzwischen ist sehr viel passiert. Merilvor und ihre Freunde Gehirnspinnst, Ayesha und Nariko haben sich gemeinsam von der Gilde getrennt und sich zur neuen Gilde BERG
zusammengeschlossen. Die Gilde ist sehr klein, das hat mich gewundert, aber Merilvor sagt, das sie noch wachsen würden, und dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind. Schließlich sei es eine kleine aber feine Gilde. Spinnerei in meinen Augen, die Masse machts schließlich, sie wird das als Fürstin von Merilvorsien sicher besser wissen. Kurz darauf hat sich auch Dragonlord1900 der Gilde angeschlossen, und sein Drache Agadir hat seine Kindheit bei uns verbracht.
Mein kleiner Mathis, mein ganzer Stolz ist inzwischen Erwachsen, und hat mir schon zwei Enkelkinder geschenkt, Maira und Marik. Maira wird mich im Tor ablösen sobald sie soweit ist, sie ist ein richtiges Naturtalent.
Lilac hat auch Nachwuchs bekommen. Es hat sich herausgestellt, dass sie trotz wenig Training in der Not ganz passabel ist für das Mittelfeld, zumindest an der Seite, woraufhin Merilvor sie zum Spielen nötigte. Aber Lilac findet keinen Spass an dem Spiel, und Merilvor wollte wahrscheinlich auch einen weniger verzogenen Drachen. Mit Theka und ihrer Enkelin Thala ist sie trotzdem zur Begründerin der Am-Linie der Gilde BERG geworden.


Tooltip