Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  21.11.2019 19:16:11 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Profil von Amidala aus HumanYsien.
X
<b>Amidala</b> ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Amidala ♀ (1083 Punkte, 0 Elo)

Amidala ist ein erfahrener, erwachsener Drache.

Besitzer:
HumanY

Eltern:
Clariza   Paule  

Kinder:
Flügelstürmer   Galahad   Amidablue   Mokkamida   Ammo   Amidapallaei   Pallaamidaei   Lemonath  

Besondere Stärken:
Geschick

Wettkampfstatistik:
0 gewonnen, 0 verloren

Geschenke:
0 Gäste haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt
26.03.2011: Murmelnd und flüsternd stehen die Gelehrten vor dem riesengrossen Nest im Drachenturm. Arg zerfleddert sieht es aus, aber in der Mitte liegt ein Ei. Die Zahlen 56/163/154/63/59 auf der Schale glühen ein wenig.
Babbel, der Turmknecht rollt es vorsichtig in Richtung lodernder Kamin. Clariza zieht die Augenbraue hoch und Paule knurrt leise. Der Rest der Drachenschar schaut neugierig. Clariza erhebt sich und schiebt Babbel zur Seite. Sie postiert das Ei in einen grossen Sessel und legt liebevoll eine wärmende Decke auf das Ei. Danach legt sie sich vor den Sessel. Etwas Dampf steigt aus ihren Nüstern. Die Gelehrten und Babbel verlassen Turm...Ruhe kehrt ein.

05.04.2011: Ein kalter Frühlingswind pfeift über die Felder von HumanYsien. Es ist später Nachmittag und alle Gewerke haben ihr Tagwerk vollendet. Die Drachen sind unterwegs. Willi, Paule, Horst und Clariza wagen gefährliche Flugübungen in den Bergen. Pelé, Pummelchen und Pinky sitzen still auf einen Felsen und beobachten das Geschehen. Nur Püppi ist im Drachenturm geblieben und hütet das Baby Leia. Zudem wacht sie über das Ei von Paule und Clariza, den Menschen ist ja nicht zu trauen. Zuviele schauerliche Geschichten kursieren abends am Kamin in den Drachentürmen, da wurde auch von ausgesetzten Eiern berichtet, die nicht mal ein Stück Stoff zum Wärmen mitbekamen und ähnliche grässliche Dinge....

Babbel hat das Inventar im Drachenturm an die grossen Haken in der Wand gehängt, und macht sauber. Leise summend zieht er seine Bahnen. Er kommt dabei dem Drachenei immer näher...und schliesslich, knirks, rammt er es. Ein lautes Plopp-Geräusch ertönt, ein Drachenbaby purzelt heraus. Babbel wird es heiss, sein Gesicht ist knallrot. Plötzlich steht Püppi hinter ihm. Bedrohlich schnauft sie und ihre Körperhaltung verheisst nichts Gutes. Babbel kann nicht mehr Denken. Dann spürt er, wie seine Beine abheben und er findet sich in den Armen des Drachenbabys wieder. Eine neue Freundschaft ist entstanden. Püppi grinst breit und pfeift nach den anderen Drachen.

Beim Abendbrot schauen sich Paule und Clariza zufrieden in die Augen. Sie beratschlagen gemeinsam mit Babbel, wie der neue Drachenkinderbereich im Turm einzurichten ist. Unter dem Tisch spielen Leia und Amidala ein bekanntes Spiel. Leia liegt zwischen den Tischbeinen und Amidala chongliert einen kleinen Ball auf sie zu....

Zu den Eisheiligen anno 2011 hatte der Magier Balthasar Dienst. Er litt ganz fürchterlich an Heuschnupfen. Das Ritual von Amidala stand auf dem Dienstplan. In dicker Kutte, niesend, schnupfend und stöhnend näherte er sich dem Drachenturm. Drinnen brannte der Kamin und die meisten Drachen schliefen schon.
Mit Leidensmine setzte sich Balthasar auf einen Schemel vor Amidala. Dann vollzog er ächzend das Ritual. Rumps, Peng und Schwefel dazu den Spruch "Von aussen schuppig, von innen zart, das ist des Drachen rechte Art" und schwups 52/208/197/59/54. Das Drachenkind war fertig.
Alle schnauften zufrieden, Balthasar schlurfte von dannen und irgendwer fing an laut zu schnarchen. Nur Amidala dachte noch bis spät in die Nacht über das Ritual und die nächsten 100 Jahre nach....Auf leisen Sohlen schlich sie zu Clariza und Paule und quetschte sich zum Schlafen zu den Beiden, auch wenn es bis zum Morgenaufgang nicht mehr allzu lang dauern würde.

Indessen war es Hochsommer geworden. Alle stöhnten unter der Hitze. Am Abend gab es ein gemeinschaftlichen Bad im Dorfteich, dessen Wasserpegel schon bedrohlich gesunken war.
Der Drachenturm stand mal wieder vor der Renovierung, er sollte auch erweitert werden. Überall stapelte sich Baumaterial. Auch in den oberen Räumen musste Platz geschaffen werden. Nach langer Diskussion wurde die Steigerung für Amidala vorbereitet. Auch wenn nicht alle Elixiere vorhanden waren, sollte das Ritual vollzogen werden. Balthasar vollzog das Ritual und siehe da, nun war Amidala bei 48/215/220/58/52 schon fast eine kleine Drachendame.

31.12.2011: Am letzten Tages des Jahres 2011 wurde es im frisch renovierten Drachenturm von Humanysien sehr laut. Melchior fuchtelte mit einen knorrigen Weidenast vor Amidala rum. Sie zappelte ganz fürchterlich. Der Rest der Drachenschar postierte sich auf den Rängen im grossen Turmsaal. Alle waren gespannt, da es schon lange kein Ritual mehr gegeben hatte. Und nun war alles auf einen Tag konzentriert, das Ritual und der Jahreswechsel.
Nun gut, dann ging alles sehr schnell...44/236/218/56/49. Amidala war nun im Kreis der Erwachsenen aufgenommen...Das neue Jahr wird sehr spannend werden, jedenfalls stellte sie sich das so vor.

03.01.2012: Und los ging schon mit der nächsten Steigerung. Es wurden Spruchrollen/Seile verbraucht. Als nächstes werden Gemüse/Elixiere benötigt. Im Drachenturm herrscht seitdem ein riesiges Durcheinander.
09.01.2012: Nun wurden Papiere sortiert und Alraune gelagert.
12.01.2012: Fleisch und Gemüse sollen am Markt eingekauft werden.
...Zwischenstopp um beim Ilmpack-Traditionsturnier teilzunehmen...
20.01.2012: Nun mussten die Magier die Bienenstöcke instand setzen. Danach setzten sie sich zusammen um neue Spruchrollen zu entwerfen. Besonders Melchior fand diese Arbeit ätzend.
31.01.2012: Die Seilereien von Humanysien bekamen einen grossen Auftrag. Alle anderen wurden zu den Sattelmeistern der Umgebung geschickt, um die Bestände aufzukaufen.
15.02.2012: 93% mit Alraune und Honig. Die Bienen sind schon arg beleidigt und die Alraune-Ernte-Ohrstöpsel ausverkauft.
18.02.2012: Juhu, das erste Ligaspiel. Es war soooo schön. Ganz weit hinten habe ich Willi gesehen. Und Babsidy hat konzentriert ganz oft zu mir geschaut. Hoffentlich darf ich bald wieder mitspielen. Wir haben auch noch gewonnen.
19.02.2012: Alraune und Gemüse
28.02.2012: Aufgrund eines Nervenzusammenbruch des Magier Melchior (wegen "doofen" Spruchrollen --> sein Spitzhut war abgeknickt) musste eine längere Pause eingelegt werden. Indessen wurde der Turmknecht Babbel im Projekt "Alraune-Ohrstöpselproduktion leicht gemacht" angelernt.
14.04.2012: Elixiere und Gemüse...aaargh
07.09.2012:


Tooltip