Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  15.08.2018 05:54:06 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von Jandhara aus Jandharasien.
X
3
2
1

Stadt: Jandharasien
Punkte: 20155 (Rang 1656 bei 90414 Spielern)
Dabei seit: 11.09.2012
Online am: 14.08.2018
Drachen:  Midnight Blue   Mánaskin   Flinkflügel   Blaufeuer   Sommerwind   Windsänger   Zygan   Campanula   Marun   Anjou   Askja   Farandi   Gáska   Akena   Balsamea   Mánadís   Nykaya   Cyanon   Drachenei  
Gilde:  FLAME
Freunde: Zimmbala  rssnvm  wauzie  Asengard  NinjaSittich  ArexSchatten  Doody  Rain  cosmiccookie  Hrym  Dragona97  Schubi  DHAD  NixolineDieDrachenflüsterin  sdfjklö  Shaylana  zocker  Fridthjof  BrainsArmee  deeply  Malyka  engelchen77  KingCobra  DeWo84  frawo89  Albedo  Nigella  LMTB  Sigimerus  HarryHirsch76  Rabea  Essnix  Diotima 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 0 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
Mit weit ausgreifenden Schritten bahne ich mir einen Weg durch die Berge. Eine seltsame Sehnsucht treibt mich voran, lässt mich nach etwas suchen, dass ich nicht benennen kann. Ich habe von einem fruchtbaren Land gehört, in dem es sich gut leben lässt und wo es eine Frau auch allein zu etwas bringen kann. Vielleicht finde ich dort, was ich suche.
Es ist kalt und der Himmel nur allzu oft schneeverhangen. Immer wieder räume ich Steine aus dem Weg, damit die Pferde den kleinen Wagen leichter ziehen können, der mir als Unterschlupf für die Nacht dient und meine wenigen Habseligkeiten transportiert. Die sonst so ausgeglichenen Tiere sind so schon unruhig und nervös. Wenn der Karren stecken bleibt, wird das bei ihnen eine Panik auslösen.
Der Grund für ihr Verhalten erscheint wieder einmal über uns. Drachen, in allen Größen und Farben. Sie beobachten uns aus luftiger Höhe. Einige blicken argwöhnisch, andere neugierig auf uns hinab. Sie zeigen keine Angst vor mir, aber auch kein aggressives Verhalten. Bisher hat es keine Angriffe gegen uns gegeben. Entweder sind sie satt, oder wir stehen nicht auf ihrer Speisekarte. Bewundernd schaue ich ihnen nach, wie sie majestätisch auf dem Wind dahin gleiten.

Endlich erreiche ich mein Ziel, eine weite Ebene, in der sich noch niemand niedergelassen hat. Auf meinem Weg hierher bin ich an einigen Ortschaften vorbei gekommen. Die Wirtschaft scheint hier zu blühen, die Menschen wirken zufrieden und es gibt keine Anzeichen von Hungersnöten. Allerdings sind mir auch seltsame Gebäude aufgefallen. Ein hoher Turm auf einem Hügel, eine große runde Halle, deren Zweck mir noch fremd ist. Ich werde noch herausfinden, wozu sie gut sind. Und Drachen habe ich gesehen, viele Drachen. Friedlich leben sie mit ihren Menschen zusammen. Ob mir dieses Glück hier auch beschieden sein wird?
Doch zunächst habe ich etwas anderes zu tun. Ein Dorf will gegründet, eine Wirtschaft aufgebaut und mein Leben wieder in geregelte Bahnen gelenkt werden. Frisch und gut gelaunt mache ich mich ans Werk und schon bald kann ich die ersten Früchte meiner Arbeit ernten. Der Handel läuft zu meiner Zufriedenheit. Ich finde eine Ruhe, wie ich sie schon lange nicht mehr hatte. Nur ein ganz sanftes Sehnen bleibt. Doch nun kenne ich seine Ursache. Es hängt mit den Drachen zusammen, die ich überall gesehen habe.
Eines Tages, schwöre ich mir, werde auch ich die Freundschaft eines solchen Geschöpfes erringen.

Es ist noch dunkel, als ich eines Morgens vor die Tür meines Hauses trete und über ein kleines Päckchen stolpere. Vorsichtig hebe ich es auf und gehe wieder hinein, um es genauer betrachten zu können. Es ist sorgfältig eingepackt, schön verziert und mit einer Grußkarte versehen. Wer mir die wohl geschrieben hat?
Die Karte enthält einen lieben Gruß und ein herzliches Willkommen in meiner neue Heimat. Ich suche nach dem Absender. Da ist er ja. Arex Schatten steht dort in einer geschwungenen Handschrift geschrieben.
Wer das wohl sein mag?
Neugierig trete ich vor die Tür und schaue nach, ob ich jemanden in der Ferne entschwinden sehen kann. Doch das einzige, was ich entdecken kann, sind die Fußspuren eines Drachen, die sich in den weichen Boden gedrückt haben. Unwillkürlich muss ich lächeln.
Es scheint wohl eine Sitte hier zu sein, andere zu beschenken. Also packe ich ebenfalls ein hübsches Päckchen, schwinge mich auf mein Pferd und mache mich auf die Suche nach jemandem, den ich beschenken kann. Wer weiß schon, wohin mich mein Weg dann führen wird. Frohen Mutes mache ich mich auf den Weg.

--------------------------------------------------

Ich lebe nun schon seit einigen Wochen in diesem schönen Reich. Meine Siedlung gedeiht prächtig. Bei meinen Reisen habe ich Land und Leute kennen gelernt und auch ihre Nationalsport. Der Dragball, so etwas wie eine Mischung aus Handball und Fußball, wird von den Drachen gespielt. Dies erklärt die überall im Land verbreiteten Drachentürme. Doch auch in anderer Hinsicht profitieren die Menschen von dem Zusammenleben mit den Drachen und diese von ihnen. All das hat in mir die Sehnsucht erweckt, ebenfalls Drachen zu halten.
Viele Handwerker haben sich entschlossen, mir in mein bescheidenes Dorf zu folgen. Ich schätze ihre friedliche Art und ihre Bereitschaft, sich für ihre Gemeinschaft einzusetzen. Der Magier Sangulus ist mir dabei eine besondere Stütze und ein gute Lehrer. Er hilft mir durch die Formalitäten, die ich bis zum Bau meines Drachenturms zu bewältigen habe. Stundenlang studieren wir alte Dokumente, Baupläne und Tabellen, bis unser Ziel in Sicht ist.
Dann haben wir es endlich erreicht: Die Baugenehmigung für den Drachenturm wird erteilt. Flugs wird er gebaut – nicht, dass sich die allgegenwärtigen Behörden das noch einmal anders überlegen.


Kaum steht der Drachenturm auf dem Hügel, kommen auch schon weitere Magier nach Jandharasien. Sangulus begrüßt sie mit einem lauten Hallo, was mich auf den Gedanken bringt, dass die Damen und Herren sich nicht zum ersten Mal begegnen. Gemeinsam ziehen sie in die unteren Stockwerke des Drachenturms.
Ich bekomme den Auftrag, genügend Elixiere und Schriftrollen zu besorgen, damit sie mit ihrer Arbeit beginnen können. Doch statt mich zusehen zu lassen, stellen sie mich einem alten Mann, der mir von einer alten Legende erzählt. Ich solle mich doch auf die Suche nach dem Geheimnis der bunten Drachen begeben, damit die Vielfalt von Dragosiens Drachen erhalten bleibt. Mit einem wissenden Lächeln und einer wedelnden Handbewegung scheucht mit Sangulus aus dem Turm. Na gut, dann mache ich mich eben auf die Reise. Das ist immer noch besser als vor Ungeduld tiefe Rinnen in die Dielen meines Hauses zu laufen.

Mehrere Tage bin ich im Norden Dragosiens unterwegs. Die Landschaft hier ist rauer und kälter als in meinem Dorf. Doch davon lasse ich mich nicht abschrecken. Tief in meinen wollenen Umhang gehüllt ist es angenehm warm.
Ich lerne viele Menschen kennen, aber auch Elfen, Zwerge und Kobolde. Mit ihrer Hilfe erhalte ich ein wunderbar von innen heraus leuchtendes Prisma aus absolut klarem Bergkristall. Dieses, in den Drachenturm eingebaut, soll die Beschwörung farbiger Drachen ermöglichen. Fröhlich mache ich mich auf den Heimweg. Was Sangulus wohl zu meinem Erfolg sagt?


Stolz und neugierig betrete ich den Drachenturm, kaum dass ich Jandharasien erreicht habe. Ich bin neugierig auf das Ei, dass die Magier während meiner Abwesenheit beschworen haben. Wie es wohl aussieht? Und können sie mir schon etwas über den kleinen Drachen darin sagen?
Doch statt es mir ansehen zu können, tritt mir Sangulus in den Weg, nimmt mir mit einem schlichten „sehr schön“ das Prisma aus der Hand und schiebt mich wieder hinaus.
„Der kleine Drache braucht einen Spielgefährten. Also sieh zu, dass du mehr Platz im Drachenturm hast und besorge uns noch Spruchrollen und Elixiere.“
Im nächsten Moment schlägt er mir die Tür des Drachenturms vor der Nase zu. Verdattert stehe ich davor und frage mich, ob ich noch Herr meiner Siedlung bin. Doch was bleibt mir nun anderes übrig, als die geforderten Aufgaben zu erledigen? Mit einem Seufzen mache ich mich ans Werk und schwöre mir, mir meinen Magiern schon bald die Leviten zu lesen. Nur bekomme ich ohne sie leider keine Dracheneier.
Kläglich lächelnd gehe ich als erstes zu meinem Heim. Bevor ich mich in die Arbeit stürze, koche ich mir erst mal einen deftigen Eintopf. Soviel Zeit muss sein.

--------------------------------------------------
Meine Hobbys:
schwimmen, handarbeiten, tanzen, computerspiele

Mein Beruf:
liegt im kaufmännischen Bereich

Mein Schulabschluss:
Fachabitur

Meine Zukunftspläne:
ein zufriedenes Leben zu führen und mich auch weiterhin an den kleinen Dingen des Lebens zu erfreuen, auch wenn es nur ein Schmetterling auf einer Blüte ist

Mein Lebensmotto:
Mach das Beste aus dem, was du hast und weine nicht dem nach, was du nicht haben kannst. Das Leben ist zu kurz und zu schön. um mit Jammern und Hadern seine Zeit zu vergeuden.

Man trifft mich meistens:
da, wo ich gerade bin

Ich wohne:
an einem Ort, den ich Zuhause nennen kann und wo ich mich wohl fühle

Glück ist für mich:
Freude, Gesundheit, meine Familie, die Sonne auf meiner Haut und der Wind in meinem Haar und der Duft von Meer, Wiese, Wald und Blumen

Meine Träume:
behalte ich für mich

Ich hasse:
Menschen, die ständig jammern, intrigieren und sich auf Kosten anderer ein leichtes Leben machen; Hinterhältigkeit, falsche Freundlichkeit und Lügen

Ich liebe:
die kleinen Dinge des Lebens und anderen eine Freude zu bereiten, meine Tiere, meine Familie und eine gute Unterhaltung


Gästebucheintrag von Laurelin am 02.09.2015 23:21Uhr

Vielen Dank für dein geschenk. Ich freue mich sehr. :)

Lieber Gruß
Lauri

Gästebucheintrag von BlackChamber am 06.04.2015 15:12Uhr

huhu jandhara ;)

ich wünsch dir frohe ostern, hoffe du hattest eine schöne zeit und genießt den rest des tages noch
in vollen zügen.

liebe grüße
blacky ;)

Gästebucheintrag von LMTB am 14.03.2015 18:32Uhr

Mal ganz kurz Hallo sag :) schön dich hier zu sehen :D bis dann in CO *wink

Gästebucheintrag von Alindra am 26.01.2015 20:38Uhr

· • • __/\__· • ·__/\__· • ·__/\__· • ·__/\__ • • ··
· • • )Huhu-mal gaaanz lieben Gruß da lass! ( • • ··
· • • ¯¯\/¯¯· • ·¯¯\/¯¯· • ·¯¯\/¯¯· • ·¯¯\/¯¯ • • ··

Gästebucheintrag von Lights am 24.09.2014 16:30Uhr

Herzlichen Dank für die Unterstützung bei der Erlangung des

GOLDENEN EIES der Berühmheit.

LG Lights



Alter: 47
Geschlecht: w
Land: Deutschland
Sternzeichen: Schütze
Status: single

Anzeige



Tooltip