Name: Gast
Drachen: (noch) keine
Punkte: (noch) keine
Gold: 1800
Forum  News  Highscore  Dragopedia  19.08.2019 21:20:59 Uhr

Beweise Dich als meisterhafter Stratege, schlauer Händler und kluger Herrscher in Dragosien, dem Land der Drachen.

Errichte eine Siedlung, baue eine Drachenzucht auf und messe Dich in der königlichen Liga der Drachen.

Spiele online, direkt im Browser, in einer Welt mit realen Spielern, echter Strategie, friedlichem Handel und sportlichem Vergleich.

Kostenlos mitspielen:

Spielername:

Passwort:

E-Mail:

Spielerprofil von MaxiMax aus MaxiMaxsien.
X
3
2
1

Stadt: MaxiMaxsien
Punkte: 27625 (Rang 387 bei 90775 Spielern)
Dabei seit: 10.04.2013
Online am: 18.08.2019
Drachen:  Caipino   Daiquo   Ginny   Calvara   Silvessa   Woddy   Rumago   King ginnyei   Aquane  
Gilde:  -UGD-
Freunde: Pyracantha  ocram  Knight09  Holler  Regin  Doody  steinbock  Fara  krümmel69  Fauch  buddler  condora  Drachenretter 
Geschenke: Besucher haben heute ungefähr 1 Geschenke verteilt

Profil Seite 1:


Begrüßungstext:
Willkommen bei MaxiMax

Bestimmt hast du auch Spaß an Dragosien.
Eine ertragreiche Wirtschaft aufbauen und starke Drachen züchten.
Mit Freunden den Gipfel einer Liga erklimmen.

Denken wir da ähnlich? Trinken wir ein Met zusammen und lernen uns kennen.
Es grüßt dich der Maxi


Freundschaftsanfragen mag ich nicht annehmen, ohne vorher je Kontakt mit mir gehabt zu haben.
Geschenke austauschen langt mir nicht. Wenn ich eine Freundschaft eingehe, dann ist vorher ein Miteinander entstanden.

Gästebucheintrag von Hashimoto am 16.04.2019 19:31Uhr


Osterspaziergang

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
durch des Frühlings holden, belebenden Blick.
Im Tale grünet Hoffnungsglück.
Der alte Winter in seiner Schwäche
zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dorther sendet er, fliehend, nur
ohnmächtige Schauer körnigen Eises
in Streifen über die grünende Flur.
Aber die Sonne duldet kein Weisses.
Überall regt sich Bildung und Streben,
alles will sie mit Farbe beleben.
Doch an Blumen fehlts im Revier.
Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen
nach der Stadt zurückzusehen!
Aus dem hohlen, finstern Tor
dringt ein buntes Gewimmel hervor.
Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
denn sie sind selber auferstanden.
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
aus der Strassen quetschender Enge,
aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh, wie behend sich die Menge
durch die Gärten und Felder zerschlägt,
wie der Fluss in Breit und Länge
so manchen lustigen Nachen bewegt,
und, bis zum Sinken überladen,
entfernt sich dieser letzte Kahn.
Selbst von des Berges ferner Pfaden
blinken uns farbige Kleider an.
Ich höre schon des Dorfs Getümmel.
Hier ist des Volkes wahrer Himmel.
Zufrieden jauchzet gross und klein:
Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!

(Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832, deutscher Dichter)

Ein frohes Osterfest wünscht
Hashimoto

Gästebucheintrag von Hashimoto am 08.10.2017 10:56Uhr


Herbsstimmung
(Bärbel Herfort)

Kühl und grau erwacht der Morgen
weiße Nebelschwaden ziehen übers Land,
der nahe Herbst lässt sich nun erahnen
der Spätsommer reicht ihm schon die Hand.

Von grün zu bunt werden nun die Farben
die Natur erstrahlt in weiter Sicht,
glitzernd wie Tautropfen in der Sonne
wo sich das Morgenlicht drin bricht.

Still liegen nun Äcker, Wald und Wiesen
in denen so Herbstlichen Land,
nun sollte jeder die Ruhe genießen
die man im vergehenden Sommer nicht fand.

Herbstzeit lässt die Drachen steigen
rauhe Stürme brausen übers Land,
die Sonne zeigt sich nun verhalten
der nahende Winter reicht auch ihm die Hand.

Jede Jahreszeit hat ihre Reize
man muss die Natur nur verstehn,
solange die Menschheit sie schütze
bleibt diese Schönheit für uns auch bestehn....


in diesem Sinne wünsche ich einen schönen Oktober, eine gute Zeit und herbstliche Grüße von
Hashimoto

Gästebucheintrag von Hashimoto am 29.08.2017 08:20Uhr

Der September

Das ist ein Abschied mit Standarten
aus Pflaumenblau und Apfelgrün.
Goldlack und Astern flaggt der Garten,
und tausend Königskerzen glühn.

Das ist ein Abschied mit Gerüchen
aus einer fast vergessenen Welt.
Mus und Gelee kocht in den Küchen.
Kartoffelfeuer qualmt im Feld.
Altweibersommer weht im Wind.
Das ist ein Abschied laut und leise.
Die Karussells drehn sich im Kreise.
Und was vorüber schien, beginnt.

Erich Kästner

Eine schöne Woche wünscht

Hashimoto

Gästebucheintrag von Roderic am 12.04.2017 09:45Uhr

____/)/)_________/)/)_________/)/)
___(-,- )________(-,- )________(-,-)
__(„)_(„)______(„)_(„)______(„)_(„)

Die Sonne geht im Osten auf

Die Sonne geht im Osten auf,
der Osterhas` beginnt den Lauf.
Um seinen Korb voll Eier sitzen
drei Häslein, die die Ohren spitzen.
Der Osterhas` bringt just ein Ei -
da fliegt ein Schmetterling herbei.
Dahinter strahlt das blaue Meer
mit Sandstrand vorne und umher.
Der Osterhas` ist eben fertig -
das Kurtchen auch schon gegenwärtig!
Nesthäkchen findet - eins, zwei, drei,
ein rot` , ein blau` , ein lila Ei.
Ein Ei in jedem Blumenkelche!
Seht, seht, selbst hier,
selbst dort sind welche!
Ermüdet leicht im Morgenschein
schlief Kurtchen auf der Wiese ein.
Die Glocken läuten bim, bam, baum
und Kurtchen lächelt zart im Traum.
Di di didl dum dei,
wir tanzen mit unsern Hasen
umgefasst, zwei und zwei,
auf schönem, grünen Rasen.

Christian Morgenstern

FROHE OSTERN wünscht Roderic

____/)/)_________/)/)_________/)/)
___(-,- )________(-,- )________(-,-)
__(„)_(„)______(„)_(„)______(„)_(„)

Gästebucheintrag von Roderic am 09.01.2017 17:40Uhr


Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen,
sondern möglich machen...
Antoine de Saint-Exupéry

Freundliche Grüße

Roderic



Realer Name: Maximilian
Alter: 26
Geschlecht: m

Anzeige



Tooltip